Punktspiel vom 25.03.2018

Gibt es noch Wunder?

Von HMK

Dieser Frage musste sich die 5. Herren stellen.
Was war geschehen?
Am 23.03. musste die 5. Mannschaft in der 2. Bezirksliga gegen den Tabellenersten SG TTC GWR Nienstedten/TuS Osdorf 4 antreten.
Unsere Mannschaft trat ohne unsere drei ‚Cracks‘ Enrico, Bernd und Martin an.
Tim wurde also unsere Nummer 1 und Karsten (gemeldet auf Pos. 7) wurde unsere Nummer 2.
Der ‚Rest‘ wurde mit je 2 Spielern aus der 6. (Frank / Heiko – er ist wieder da!) und 7. Herren (Joachim / Hans) aufgefüllt. Bei unserem Gegner fehlte lediglich die Nummer 2.
Deshalb begannen wir unser Spiel mit wenig Hoffnung auf Erfolg.
Hinzu kam noch ein ziemliches Durcheinander, weil unser Gegner anfangs nur mit 4 Spielern antrat (einer fuhr versehentlich zur Halle Lohkampstraße und ein anderer Gegner wartete zuhause auf sein ‚Heim‘-Spiel und musste deshalb noch von einem anderen Spieler extra abgeholt werden).
Zusätzlich musste jeweils ein Spieler (bei uns und beim Gegner) auch noch in der gleichen Halle parallel in der tieferen Mannschaft mitspielen – es ging also bei den Doppeln gar nichts.
Wir begannen also erst mit möglichen Einzeln.
Und jetzt passierte das Wunder! – Nachdem unsere Doppel mit 1 : 2 spielten, gewannen Tim und Karsten im oberen Paarkreuz 2 Spiele (das war völlig unerwartet).
Frank und Heiko erkämpften in der Mitte ein 3 : 1 und Joachim und Hans machten den Sieg mit 3 : 0 Punkten perfekt! Es war einfach unglaublich!
An dieser Stelle möchte ich noch einmal meinen ausdrücklichen Dank an alle die Spieler der 6. und 7. Herren richten, ohne deren ständige Bereitschaft bei der Ersatzgestellung (27 mal!) über die gesamte Saison hinweg wir niemals so weit oben in der Tabelle stünden.